Potentialnutzung

Spezielle Themen für High Potentials

Chaostheorie, Dummheit, Sicherheitsdenken, Qualität, Dankbarkeit, Tradition, Lügen, Bildung und mehr TopicsChaostheorie, Dummheit, Sicherheitsdenken, Qualität, Dankbarkeit, Tradition, Lügen, Bildung und mehr Topics

hoehere bildung vs tiefere bildung

 

Viele Alltagsvorstellungen basieren auf recht kindlichen Ideen davon, was und wie die Welt sei. Weisheit ist eine solche. Im Grunde nichts anderes, als qualitativ gehobener Durchblick, sich ergebend aus einem gehobenen Wahrnehmungsverständnis und Zusammenhangsverständnis für Umgebungsgeschehen, wodurch ebenfalls eine beruhigtere, als übliche, Selbsteinschätzung und Fremdeinschätzung zustande kommen. Klugheit wäre ein anderer Name dafür. Allerdings bleibt die spezielle Komposition für einen Normverstand notgedrungen unverständlich, da er, per Definition, relativ sub par ist. Um Weisheit zu erlangen ist mindestens Reife nötig. Und diese erfordert eine Abkehr von kuscheliger Weltvorstellung, die den Verstand von der Realität abschließt und "schützt". Da es nur extrem wenige wirklich Erwachsene gibt, wird Weisheit sich für die Masse nie erschließen, da diese nicht wirklich nüchtern werden mag. Sie wird üblich zu Angst vor scheinbar "unmenschlicher" Nüchternheit erzogen. Kommt das bekannt vor? ... oder das behauptet wird, Erwachsenheit müsse Kreativität mindern ... ?

weissheitsindikator

Wer bei alten Röhrenfernsehern die "verrutschte" Konvergenz per Potentiometer einstellen konnte, wurde geliebt. Die Meisten leben heute mit einer verrutschten mentalen Konvergenz und sind dermaßen an einen diffusen, mehrfarbigen Schleier vor dem geistigen Auge gewöhnt, dass sie Klarheit erschreckt, wenn diese einmal unerwartet zustande kommt. Wer allerdings nach einer Ent-Schleierung fahndet und wen Ent-Täuschung nicht schreckt, für den gibt es die Wissensaktivierung. Die einzige spezialentwickelte Methode für anspruchsvolles Hirn zur eigenen Realitätsbildung zu gelangen und ehrlichen Durchblick zu erhalten. 100% ideologieneutral und -neutralisierend, nüchtern, befreiend und entlastend. Besonders geeignet für Unternehmer, Führungskräfte und Politiker die bereits einige Gefühlskindlichkeiten überwinden mussten, konnten und den Mehrwert erleben. Durchblick und Mehrorientierung pur.

wa lebensrealitaet

Denken kausiert persönliche und fremde Realitätsvorstellungen. Wer es vernunftvoll tut, verringert die geistige Umweltverschmutzung. Man sollte nicht nur beim Essen aufpassen, was man in den Mund nimmt. Auch geäußerte Gedanken können geschmacklos oder stinkend daherkommen. (Psycho-)Hygiene fängt im eigenen Kopf an.

sprachbasis

Nur wer echte Selbstkontrolle lernt, kann sich von kleinlicher Regung befreien, die seine Wahrnehmung auf situationsabhängig, erlernten Erwartungen gemäß, vordefinierten Tunnelblick reduziert. Was Mensch an Gefühl hegt, ist was er fühlt/empfindet, allerdings meist auf eine vorweginterpretierte Weise. Wer ungerührter wird, heißt, nicht mehr von erlernten Gefühlsreaktionen umgetrieben wird, wird gleichsam mehr mitbekommen, was wirklich vorgeht und Andere umtreibt. Wer mentale Unabhängigkeit erlangt, kann sehen, was um ihn herum passiert, ohne vom Affekt gebeutelt zu werden, der noch vor bewusster Wahrnehmungsinterpretation gefärbte "Wahrheiten" behauptet. Die Realität ungetrübten Blickes ist sehr anders, als üblich gedacht.